Musik meines Lebens

Impulse für ein Leben mit Gott

Leseprobe:

»Als ich dieses Lied zum ersten Mal hörte, versetzten mich die ersten zwei Sätze schlagartig zurück in die Nächte von damals. »Ohne Ziel läufst du durch die Straßen. Durch die Nacht, kannst wieder mal nicht schlafen.« Der Song von Adel Tawil ließ jedes Mal von Neuem die Straßen meiner Heimatstadt vor dem inneren Auge auftauchen. Die Wochen damals waren wie ein Stoff, der kurz vor dem Zerreißen ist; wie ein Ast, der jeden Moment zu zerbrechen droht; wie ein schwabbelnder, schmatzender Weg durchs Moor, von dem man hofft, dass er einen trägt. Meine Erinnerungen daran sind wie ein Video-Clip, dessen Sequenzen – schnell geschnitten und in schwarz-weiß – schlaglichtartig Häuserfassaden und Asphaltflächen aufblitzen lassen. In manchen Nächten bin ich damals fast komplett durch meine Heimatstadt gelaufen. Einmal quer durch: Von Hellern über den Kurt-Schumacher-Damm, die Martinistraße lang durch das Katharinenviertel über den Markt am Ledenhof, den Jürgensort und weiter bis hin zum Dom und manchmal noch weiter bis fast zum Schinkel. Oder ich bin stundenlang durch die Innenstadt getigert: Große Straße, Nikolaiort, Krahnstraße, am Rathaus und an der Marienkirche vorbei, Hasestraße und wieder zurück die Große Straße entlang bis zum Neumarkt. Einfach gehen, laufen, die Zweifel totlaufen und die Sicherheit wiederfinden. Die Fragen verdrängen, sie unter den Schuhsohlen zerquetschen. Diese bohrenden Fragen, die urplötzlich auftauchten, kurz vor dem entscheidenden, dem augenscheinlich wichtigsten Schritt meines Lebens.«

Bonifatius Verlag GmbH Paderborn 2020
125 Seiten
15.90 €

ISBN 978-3-89710-846-2